Language

Veranstaltungen in der Stadt Zürich

Ausstellungen und Veranstaltungen der Stadt Zürich
  1. Eine Fokusausstellung über die Beschäftigung mit Kakteen und Sukkulenten vom 16. Jh. bis heute.
  2. Eine unverblümte Auseinandersetzung mit dem Ende
  3. Immer am ersten Montag eines Kalendermonats. Ohne Anmeldung.
  4. Holen Sie sich einen Christbaum aus dem Zürcher Stadtwald. Wenn Sie möchten, können Sie den Baum sogar selber schneiden. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.
  5. Eine Ausstellung mit Magda Drozd, Willi Facen, Noomi Gantert, Susanne Hefti, Cécile Huber, Susanne Keller, Martina Mächler, Michael Meier & Christoph Franz, Peter Schweri, Klaus Tinkel, Patrizia Vitali, Daniel Zimmermann
  6. Ausstellung Architekturwettbewerb
  7. Fort- und Weiterbildungsveranstaltung für Ärztinnen und Ärzte aus dem Umfeld des Stadtspitals Waid.
  8. Seit Herbst 2016 finden im Alterszentrum Klus Park Gespräche zum Leben und Sterben statt. Onko Plus und sterben.ch haben die offene Gesprächsrunde ins Leben gerufen.
  9. Performance von Magda Drozd
  10. Im Workshop blicken wir in die digitale Schattenwelt, wie dieses System funktioniert, wo die Gefahren liegen und vor allem wie das Darknet auch für gute Zwecke eingesetzt werden kann.
  11. Ethik-Apéros sind Bildungsangebote, die inhaltlich an sogenannte «Ethik-Cafés» angelehnt sind. Das Konzept ist bisher einzigartig: Wir laden alle interessierten Mitarbeitenden – Pflegende und Nicht-Pflegende – dazu ein, sich am Ende des Arbeitstages in ungezwungener Atmosphäre bei einem Apéro zu moralischen Fragen auszutauschen. Orientierungshilfen und praktische Hinweise zeigen auf, wie den moralisch gefärbten Konflikten im Alltag einer Gesundheitseinrichtung begegnet werden kann – ohne Handlungs- und Entscheidungsdruck. Am Ethik-Apéro schulen die Teilnehmenden ihr Urteilsvermögen. Sie durchbrechen die gewohnte Denkweise und hinterfragen Grundannahmen. Es geht im interdisziplinär geführten Diskurs nicht um eine schnelle Konsensfindung, sondern um die moralische Betrachtungsweise eines Themas. Gerade beim diskursiven Prozess der Entscheidungsfindung werden Sensibilität, Argumentationsvermögen, Konsens- und Kompromissbereitschaft gefördert. Ausserdem verbessern sich die Kooperation sowie die Kommunikationskultur insgesamt in Richtung Transparenz, Sachlichkeit, Respekt vor der eigenen moralischen Intuition und den Ansichten anderer. Kurspreis: Fr. 90.–
  12. Live Übertragung des Onlinekurses und anschliessend Diskussion und Austausch
  13. Was waren die fünf wichtigsten Titel auf dem Schweizer Buchmarkt 2017? Zum dritten Mal tagt der herrlichste Literaturclub der Schweiz im Karl und diskutiert die Lage der helvetischen Belletristik.
  14. Das zweite alternative Berater-Festival. In intimen Zweier-Situationen treffen Sie an unserem Festival auf die oder den Lebensberatenden Ihrer Wahl. Sie haben jeweils 15 Minuten Zeit, gemeinsam über eine Frage zu reden, die Sie beide beschäftigt.
  15. Reformierter Gottesdienst mit Pfarrerin Brigitte Hauser zum 3. Advent. Patientinnen und Patienten können bis 9.30 Uhr für die Begleitung am Empfang angemeldet werden. Auf dem Hauskanal 20 ist der Gottesdienst in den Patientenzimmern auf dem Radio zu empfangen.
  16. Führung durch die Ausstellung "Keine Zeit - Kunst aus Zürich" mit dem Co-Kurator Simon Maurer
  17. Nutzen Sie die Gelegenheit und schneiden Sie Ihren Weihnachtsbaum aus dem Zürcher Stadtwald selber. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Ein Erlebnis für die ganze Familie am Sonntag, 17. Dezember, von 11 – 16 im Forstgarten Albisgüetli.
  18. Singschule MKZ Schwamendingen
  19. Eine leicht weihnachtliche Riot-Lesung mit Gerd Dembowski.

Zum Treffpunkt für Quartier- vereine werden - Hotel & Tourismusrevue

Hotel & Tourismusrevue vom 22. August 2002

WIEDERERÖFFNUNG / Nach einer zweijährigen Bauphase ist das Hotel Hirschen im Zürcher Niederdorf wieder offen. Nachdem das Obergeschoss des Hirschen zuletzt den Ruf einer Absteige hatte, will Pächter Hanspeter Graf nun eine neue Ära einläuten. Gregor Waser

Das total neu renovierte Zürcher Drei-Sterne-Hotel Hirschen umfasst 27 moderne Doppel- und Einzelzimmer, welche alle mit Dusche/WC, TV-, Telefon, Fax- und Internetanschlüssen ausgestattet sind. Im Frühstücksraum wird ein reichhaltiges Buffet angeboten und ab Mittag kann dieser Raum für geschäftliche oder private Zwecke genutzt werden.

Historische Weinschenke

151x131-weinschenke-kerzenÜber alte Steine, erhellt von Kerzen, führt der Weg

in einen spätmittelalterlichen Raum, den man über einen verglasten Sodbrunnen von 1340 betritt, der noch heute von Grund­wasser gespiesen wird und funktioniert. Dieser sakral anmutende Gewölbekeller

Weiterlesen


Book online now

194x123-rezeptionbook quickly and comfortably now

Here you will find our online reservation system, which is easy to use and helps you to secure your desired booking option.

to our booking system